Akkuschrauber Test & Akkuschrauber Vergleich

Akkuschrauber-Profi24 ist ein unabhängiges Test- und Informationsportal für Akkuschrauber aller Art. Uns liegt es besonders nahe, dass Sie sich für den richtigen Akkuschrauber entscheiden. Sie sind Profi oder Heimwerker? Dann sind Sie auf Akkuschrauber-Profi24 absolut richtig. Der Akkuschrauber Test umfasst Schrauber die sowohl im Heimwerker- als auch im Profibereich eingesetzt werden.
In unserem Test- und Informationsportal für Akkuschrauber finden Sie unter anderem zahlreiche Tipps und Wissenswertes zum Umgang mit diesen elektrischen Werkzeugen. Ob Sie ein Regal aufbauen möchten, oder planen ein Baumhaus für Ihre Kinder zu bauen. Es gibt für jedes Vorhaben den richtigen Akkuschrauber. Akkuschrauber-Profi24 hilft Ihnen dabei, den passenden Schrauber für Sie zu finden.

Welche Marken sind auf Akkschrauber-Profi24 zu finden?

Sie haben bereits Erfahrungen mit Akkuschraubern gemacht und wissen für welche Marke Sie sich entscheiden. Prima! In unserem Portfolio finden Sie Produkte namhafter Hersteller wie Metabo, Bosch, Makita, Einhell, Black & Decker, Mannesmann und viele andere!


Typ 10,8 V, 20-40 Nm, Akku Bohrschrauber, Akkuschrauber Set, LI-Ion Akku
Marke Bosch
Akkutyp Li-Ion Akku
Ladezeit ca. 1h
Spannung 10,8 Volt
Drehmomentstufen 20+1
Rechts/Linkslauf ja
Gewicht 0,95 Kg
Schlag nein
Amperestunden 1,3 Ah
Lieferumfang 2 x 1,3 Ah Li-Ion Akku, Schnellladegerät AL 1115 CV , L-Boxx, BIT-BOX 31tlg. m. PH-PZ-INBUS TORX Bits. und Bithalter (NORDEC ©)

€ 149,00 *inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Im Shop ansehen*

* Preis wurde zuletzt am 2. September 2018 um 12:34 Uhr aktualisiert.


Typ >40 Nm, 18 V, Akku Bohrschrauber, LI-Ion Akku
Marke DeWalt
Akkutyp Lithium Ion
Ladezeit ca 3h
Spannung 18 Volt
Drehmomentstufen 10
Rechts/Linkslaul ja
Gewicht 1,6 Kg
Schlag nein
Amperestunden 2 Ah
Lieferumfang 2 x 2,0 Ah Li-Ion-Akkus, System-Schnellladegerät (für alle XR-Akkus von 10,8 bis 18,0 Volt), Gürtelclip, Bithalter, Transportkoffer

€ 343,43 *inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Im Shop ansehen*

* Preis wurde zuletzt am 2. September 2018 um 12:33 Uhr aktualisiert.


Typ 12 V, Akku Bohrschrauber, LI-Ion Akku, Mini Akkuschrauber
Marke Einhell
Akkutyp Lithium-Ionen
Ladezeit ca 1h
Spannung 12 Volt
Drehmomentstufen 17+1
Rechts/Linkslaul ja
Gewicht 1,1 Kg
Schlag nein
Amperestunden 1,3 Ah
Lieferumfang Transport- und Aufbewahrungskoffer inkl. 1h-Ladegerät

€ 44,80 *inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Im Shop ansehen*

* Preis wurde zuletzt am 2. September 2018 um 12:33 Uhr aktualisiert.


Typ 12 V, 20-40 Nm, Akku Bohrschrauber, LI-Ion Akku
Marke Einhell
Akkutyp Lithium Ion
Ladezeit ca 1h
Spannung 12 Volt
Drehmomentstufen 19+1
Rechts/Linkslaul ja
Gewicht 1 Kg
Schlag nein
Amperestunden 1,3 Ah
Lieferumfang 14 tlg. Zubehör-Set zum Bohren und Schrauben, 2. Akku, Koffer

€ 87,82 *inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Im Shop ansehen*

* Preis wurde zuletzt am 26. September 2018 um 12:15 Uhr aktualisiert.


Typ 18 V, Akku Bohrschrauber, Ni-Cd Akku
Marke Brüder Mannesmann
Akkutyp Nickel-Cadmium-Akku
Ladezeit ca 3h
Spannung 18 Volt
Drehmomentstufen 16
Rechts/Linkslaul ja
Gewicht nicht bekannt
Schlag nein
Amperestunden nicht bekannt
Lieferumfang Akkuschrauber, Werkzeugkoffer 75-tlg

€ 59,99 *inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Im Shop ansehen*

* Preis wurde zuletzt am 17. November 2018 um 0:05 Uhr aktualisiert.


Typ >40 Nm, 18 V, Akku Bohrschrauber, LI-Ion Akku
Marke Metabo
Akkutyp Lithium Ion
Ladezeit ca 3h
Spannung 18 Volt
Drehmomentstufen 10
Rechts/Linkslaul ja
Gewicht 1,4 Kg
Schlag nein
Amperestunden 1,5 Ah
Lieferumfang 2 Li- Power Plus Akkupacks (18V/1,5 Ah), Ladegerät SC 60 Plus, Kunststoffkoffer

€ 160,99 *inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Im Shop ansehen*

* Preis wurde zuletzt am 7. Dezember 2018 um 15:46 Uhr aktualisiert.

Welche Akkuschrauber sind die Besten?

Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Doch der Akkuschrauber Test hilft Ihnen den für Sie besten zu finden! Es „dreht“ sich alles um Ihr Vorhaben bzw. Ihre Nutzungsweise. Folgendes Szenario: Sie sind Heimwerker, bohren regelmäßig Löcher in Wände verschiedener Materialbeschaffenheit – zum Beispiel Beton, oder Klinkersteine – sicher werden Sie hier schon eher einen Bohrschrauber mit entsprechender Leistung benötigen. Jemand dessen Vorhaben es ist Möbel aufzubauen und dafür keinen Schraubendreher nutzen will, eignet sich ein Mini Akkuschrauber. Mit einem Mini Akkuschrauber lassen sich Schrauben sehr bequem verschrauben.

Oder, Sie sind ein Profi – berufsbedingt – benötigen Sie einen leistungsstarken, sowohl handlichen Akku Schlagbohrschrauber mit ordentlich Drehmoment und Power, damit Ihnen Ihre Arbeit bequem und zügig von der Hand geht.

Sie sehen!

So unterschiedlich das Vorhaben bzw. Ihre Nutzungsweise – so unterschiedlich die Akkuschrauber.


Wieviel Volt muss ein Akkuschrauber haben?

In unserem Akkuschrauber Test gehen wir natürlich auf die entsprechende Volt-Zahl ein. Der Klassiker unter den akkubetriebenden Schrauber läuft mit 18 Volt. Selbstverständlich stehen Ihnen zusätzlich andere Schrauber in unserem Test zur Verfügung.

  • 3,6 Volt Akkuschrauber
  • 4,8 Volt Akkuschrauber
  • 10,8 Volt Akkuschrauber
  • 12 Volt Akkuschrauber
  • 14,4 Volt Akkuschrauber
  • 18 Volt Akkuschrauber
  • 24 Volt Akkuschrauber
  • 28 Volt Akkuschrauber

Die Volt-Zahl sagt einiges über die Leistungsstärke des Schraubers aus. Vermutlich denken Sie – je höher die Volt-Zahl, desto stärker die Leistung. Prinzipiell ist das eine richtige Annahme – gleichzeitig müssen Sie bedenken, dass mit höherer Leistung der Verbrauch steigt, der Akku größer und schwerer wird und folglich der Schrauber an seiner Handlichkeit verliert. Hier bestimmt wieder Ihr Vorhaben die Auswahl des Akkuschraubers.

Da wir Menschen heutzutage beim Hausbau nicht ausschließlich mit Lehm arbeiten, ist es umso wichtiger „in etwa“ zu wissen, um welchen Baustoff es sich bei Ihren Wänden handelt. Natürlich vorausgesetzt Sie möchten Löcher in die Wände bohren. In der Regel werden Stoffe wie Beton, Stein, Stahlbeton oder auch Granit verwendet. Aluminium steht ebenfalls hoch im Kurs – selten im Hausbau (Wände) – aber zum Beispiel für Zierleisten an den Außenwänden. Holz ist nicht zu vergessen! Je nach dem welcher Stoff verwendet wurde, werden Sie unterschiedliche Leistungen erwartet und gebraucht!


Leistung, Drehmoment und Power sind gut – der Akku muss die Leistung erzeugen

Der Akku ist bei einem Akkuschrauber wohl ein tragendes Element, wenn es um die Funktionalität als auch um die Leistung Ihres neuen Akkschrauber geht. Der Akkuschrauber Test von Akkuschrauber-Profi24 geht verstärkt auf die Leistung des Akkus ein. Schließlich „fällt oder steigt“ mit dem Akku auch Ihr Vorhaben. Grundsätzlich ist bei dem Kauf einen Schraubers ein Akku im Lieferumfang enthalten. Dennoch sollten Sie sich überlegen, ob es sinnvoll wäre einen Zusatzakku mit zu bestellen. Aus eigenen Erfahrungen – es gibt nichts schlimmeres als, dass der Akku Ihres Schraubers plötzlich den „Geist“ aufgibt, weil vergessen wurde ihn zu laden. Hier springt Ihr Ersatzakku ein – sie beenden unbeschwert Ihr vorhaben.

TIPP – Der Ersatzakku!

Achten Sie darauf, dass es sich um einen Lithium Ionen Akku handelt! Diese Lithium Ionen Akkus oder Li-Ionen Akku genannt, sind besonders robust und haltbar. Diese Akkus sind ein verlässlicher Begleiter. Ein Lithium Ionen Akku kann bereits aufgeladen werden, selbst wenn er nicht zu 100 % entladen ist! Das bietet den Vorteil, wenn Sie eine Arbeit abgeschlossen haben, können Sie den Akku bereits laden – so können Sie sicher stellen, dass der Akku Ihres Schraubers immer geladen ist. Ist das nicht der Fall, haben Sie sich klugerweise für den kauf eines Ersatzakkus entschieden.

Es gibt sogenannte NiMH- und NiCd Akkus. Bei dieser Art von Akkus müssen Sie zwingend darauf achten, dass vor dem erneuten Laden, der Akku zu 100 % entladen ist. sollte der Akku noch teilweise geladen und Sie beginnen bereits mit dem Laden, könnten Sie die Akkuzellen zerstören und der Akku wird unbrauchbar bzw. verliert an Leistung! Die Kapazität von Akkus wird in Amperestunden angegeben (ah).

Je mehr Amperestunden ein Akku hat – desto ergiebiger die Leistungsdauer.


Akkuschrauber Test – Drehmoment

Das Drehmoment wird in der Maßeinheit Newtonmeter (Nm) angegeben. Für den häuslichen Gebrauch eignen sich Schrauber mit 3 Nm. Mini Akkuschrauber verfügen in aller Regel über 3 Nm. Sie brauchen es „härter“? Dann könnten sich Schrauber mit 15 Nm eignen. Sie haben großes vor und benötigen Power, dann empfehlen wir Ihnen zum Kauf einen 30 Nm Schraubers.

Der Akkuschrauber Test von Akkuschrauber-Profi24 integriert folgende Schrauber mit:

  • < 20 Newtonmeter (Nm)
  • 20 – 40 Newtonmeter (Nm)
  • > 40 Newtonmeter (Nm)

Stehen Sie vor der „Qual der Wahl“ zwischen zwei Schraubern. Entscheiden Sie sich bitte immer für den Akkuschrauber mit der größeren Drehmoment-Angabe. Sie können bei der Auswahl Ihres neuen Akkuschraubers ebenfalls darauf achten, dass sich dieser über mehrere Gänge schalten lässt. Das steigert mitunter die Individualität und Sie können problemlos variieren.


Bohrschrauber, Schlagbohrschrauber, Mini Akkuschrauber – welchen Sie brauchen!

In unserem Akkuschrauber Test untersuchen wir verschiedene Arten von Akkuschrauber über Akku-Bohrschauber, Mini-Akkuschrauber und Akku-Schlagbohrschrauber. doch wo liegen dort die Unterschiede und für welches Vorhaben ist welches Gerät geeignet? Diese Entscheidung sollte dringend vor dem Kauf eines neuen Gerätes getroffen werden!

  • Akku-Winkelschrauber – diese Geräte sind besonders gut geeignet für schwer erreichbare Stellen. Sie möchten zum Beispiel einen Winkel zwischen zwei Holzbalken schrauben. Oder, Sie bauen gerade ein Regal auf und die zusetzende Schraube befindet sich an einer Stelle an die Sie ohne einen Winkelaufsatz oder ohne eines Winkelschraubers nicht herankommen.
  • Akku-Schlagbohrschrauber – entscheiden Sie sich für den Kauf können Sie tiefer in Wände dringen und dieses Gerät als Bohrmaschine nutzen. Schlagbohrschrauber verfügen über den zusatz des „Schlags“. Diese Bohrer eignen sich besonders gut für Heimwerker und im Profibereich.
  • Akku-Schlagbohrmaschine – bei diesem Gerät wird nicht mehr von einem Schrauber gesprochen, sondern vielmehr von einer Bohrmaschine – eine Bohrmaschine die mittels Akku und nicht mit Hilfe eines Stromkabels mit Energie versorgt wird. Eine Akku-Bohrmaschine wird vor allem im Profibereich eingesetzt oder bei schweren Arbeiten im Heimwerkerbereich.
  • Akku-Stabschrauber – dieses Gerät zeichnet sich besonders durch das Design von den anderen ab. Er ist eben geformt wie ein „Stab“. In der regel wird der Stabschrauber zum einsetzen von Schrauben verwendet.

Akkuschrauber Test – Bits müssen sein

Je nach Einsatzbereich Ihres neuen Akkuschraubers werden verschiendende Bits benötigt. Bits sind spezielle Aufsetze mit den Sie die unterschiedlichsten Schrauben setzen und befestigen können. Gängige Bit-Aufsätze sind die Kreuzschlitz- bzw. Schlitzaufsätze. Beim Kauf des neuen Gerätes ist unbedingt darauf zu achten, dass bereits Bits mitgeliefert werden. Sollte das nicht der Fall sein, empfehlen wir Ihnen – zusätzlich ein Bit Set dazu zu kaufen.

Mehr Informationen zu Akkuwerkzeugen finden Sie auf: Wikipedia.org

Wie hängen Voltzahl und Leistung zusammen und auf was muss ich achten?

Hauptaugenmerk sollte auf die Spannung (angegeben in Volt), Akkukapazität (angegeben in Amperestunden) und Drehmoment (angegeben in Newtonmeter) gelegt werden. Entscheidend für die Leistung sind nicht einzelne hohe Faktoren, sondern das Zusammenspiel wesentlicher Faktoren. Ein hohes Drehmoment erhöht die Leistungsfähigkeit ebenso wie eine gute Akkukapazität. Zur Voltzahl kann angemerkt werden, dass die Leistung mit der Spannung steigt.

Die Voltzahl kann sehr unterschiedlich sein und reicht in der Regel von 3,6 bis 18 Volt. 3,6 V-Geräte bringen nur wenig Leistung, reichen aber für kleine handwerkliche Arbeiten und das Bohren in Holz aus. Mit 10,8 Volt ist der Handwerker bereits auf der sicheren Seite. Moderne Li-Ion-Technologie erlaubt Leistungen, die früher nur bei Geräten mit einer deutlich höheren Voltzahl möglich waren. 10,8 Volt-Geräte sind ausreichend für Schraubungen und Bohrungen in Holz, Beton und Stein.12 bzw. 14,4 Volt-Geräte kommen meist bei Akku Bohrschraubern zum Einsatz, werden aber zunehmend durch 18 Volt-Geräte abgelöst. Dank verbesserter Akkutechnologie können jetzt auch für den Heimwerker leistungsstarke 18 Volt-Geräte angeboten werden. Diese Schlagschrauber können alles, was das Heimwerkerherz begehrt: Schrauben, bohren und hämmern. Selbst härteste Materialien werden mühelos durchdrungen.

Die Bedeutung des Drehmomentes

Prinzipiell ist ein hohes Drehmoment von Vorteil. Problematisch sind die Angaben allerdings, weil kein einheitliches Messverfahren zu Grunde liegt. Jeder Hersteller misst das Drehmoment anders, sodass die Werte nicht 1:1 verglichen werden können. Der harte Schraubfall muss mit einem deutlich höheren Drehmoment erledigt werden als der weiche Schraubfall. Weitere Faktoren sind Wirkungsgrad, Lagerqualität und Übersetzung.

Gänge und Bohrfutter bei Akkuschraubern

Neue Akkuschrauber arbeiten mit Schnellspannbohrfutter. Dieses kann problemlos und in Windeseile per Hand geöffnet bzw. geschlossen werden. Der allseits bekannte Bohrfutterschlüssel kommt langsam aus der Mode, sodass wiederum Zeit eingespart werden kann. Bohrsysteme mit Schlüssel haben den Nachteil, dass der Schlüssel stets zur Hand sein muss, um das Bohrfutter auswechseln zu können. Häufig laufen diese Systeme zudem nicht rund und arbeiten deshalb weniger präzise als Akkubohrschrauber mit Schnellspannfunktion.

Die Gangzahl ist ein wichtiger Indikator für die Leistungsfähigkeit des Gerätes. Gewöhnlich sind Geräte mit zwei Gängen und unterschiedlichen Drehzahlen sowie -momenten auf dem Markt. Mit geringer Drehzahl und hohem Drehmoment kann problemlos in Holz gebohrt werden. Eine hohe Drehzahl würde das Holz zu stark erhitzen, ist bei Bohrungen in Mauerwerke aber vorteilhaft.

Das Herzstück des Akkuschraubers: Der Akku

Der Akku entscheidet maßgeblich über die Leistungsfähigkeit des Gerätes. Nach wie vor haben Akkugeräte den logischen Nachteil, dass sie nach einiger Zeit nachgeladen werden müssen. In den letzten Jahren hat sich die Akkutechnologie glücklicherweise weiterentwickelt, so dass Akkugeräte immer leistungsfähiger werden. Folgende Akkutypen sind auf dem Markt:

Lithium-Ionen-Akkus, kurz „Li-Ion“ genannt, lösen andere Akkuarten zunehmend ab. Vorteile von Li-Ion-Akkus sind die hohe Energiedichte sowie die Neigung, sich nur sehr langsam selbst zu entladen. Auch eine Überladung ist in den meisten Fällen kaum möglich.

Immer noch sind Nickel-Metallhydrid-Akkus (NiMh) häufig anzutreffen, die aus Nickel-Cadmium-Akkus entwickelt wurden. Auch NiMh-Akkus können nicht überladen werden, besitzen aber eine wesentlich niedrigere Kapazität im Vergleich zu Li-Ion-Akkus.

Nickel-Cadmium-Akkus (Ni-Cd) waren in den 1990er Jahren populär, sind heute aber nahezu vollständig aus dem Sortiment verschwunden, weil sie im Vergleich zu NiMh-Akkus eine 30% niedrigere Kapazität besitzen und sogar überladen werden können.

Welche Geräte sind grundsätzlich empfehlenswert?

Bosch und Hitachi haben besonders leistungsstarke und hochwertige Geräte auf den Markt gebracht. Auf Ergonomie sollte großen Wert gelegt werden, weil nach mehrstündiger Arbeit ansonsten Ermüdungserscheinungen auftreten können. Eine hohe Drehzahl, insbesondere hohe Leerlaufdrehzahl ist ein weiteres Kriterium für hochwertige Geräte, weil sie besonders belastbar sind. Achten Sie auch auf die Ladezeit und den Akkutyp: Moderne Li-Ion-Akkus besitzen eine Schnellladefunktion, die den Akkuschrauber innerhalb von 15 Minuten wieder einsatzfähig macht. Nichts ist frustrierender als stundenlang auf den geladenen Akku zu warten. Ein großer Lieferumfang ist ein weiteres Gütekriterium. Gute Geräte kommen in einem stabilen Koffer mit viel Zubehör daher. Wenn ein zusätzlicher Akku vorhanden ist, kann dies vorteilhaft sein, um noch schneller arbeiten zu können. Die Sicherheit muss groß geschrieben werden, der Akkuschrauber darf nicht zu Verletzungen führen und sollte unter anderem das CE-Kennzeichen besitzen.

Für leichte Bohrarbeiten und das Verschrauben von Hölzern eignen sich Geräte bis 10,8 Volt und einer Akkukapazität von etwa 2 Amperestunden. Zwei Gänge sollten obligatorisch sein, eine Schlagfunktion ist vorteilhaft, wenn Mauerwerk bearbeitet wird. Dann ist jedoch eine Voltzahl von bis zu 18 Volt und eine Spannung von 3 Amperestunden notwendig.

Neben Bosch und Hitachi bieten auch AEG sowie Black & Decker Markengeräte, die diesen Ansprüchen genügen.

hilfreiche Links

Mehr zu Werkzeugen und auch speziell zu Akkkuschraubern (https://www.werkzeugblog.net/akkuschrauber/) findet ihr auf unserem Werkzeugportal –> werkzeugblog.net

Top